KUNSTWERKE to go

Ab heute gibt es – während der Schließung – einmal wöchentlich „DER ESSENER DOMSCHATZ to go“. Folgen Sie uns gern auf Facebook und Instagram.

Die Goldene Madonna ist eines der bedeutendsten Kunstwerke des Essener Doms. Entstanden um das Jahr 980 in der Amtszeit der Äbtissin Mathilde (amt. 971/73-1011) ist sie das älteste vollplastische - also rundherum ausgearbeitete - Marienbildnis der Welt.  Sie besteht aus einem aus Pappelholz geschnitzten Kern, auf dem Goldbleche befestigt sind. Über 800 Gramm Gold trägt die Skulptur auf sich - eine wahrlich stolze Menge! Mit ihrem linken Arm stützt Maria das Jesuskind, in ihrer rechten Hand hält sie eine Kugel - vielleicht die Weltkugel? Die Augen von Mutter und Kind sind aus Email gearbeitet und somit besonders auffällig. Über Jahrhunderte wurde die Goldene Madonna auf Prozessionen mitgeführt, an Maria Lichtmess (2.2.) sogar mit einer kleinen Lilienkrone gekrönt. Die Krone befindet sich bis heute in der Domschatzkammer Essen. Seit 1959 ist Maria in der Gestalt der Goldenen Madonna die Schutzpatronin des Bistums Essen. 

Foto: © Domschatz Essen/Christian Diehl, Dortmund

Cookie Einstellungen

Erforderliche Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Domkapitel Essen

Datenschutz

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Domkapitel Essen

Datenschutz